poniedziałek, 4 marca, 2024
LKWMercedes-Benz

Mercedes-Benz Atego – Belegung Sicherungskasten und Relais

Mercedes-Benz Atego – Schema Sicherungskasten

Baujahr: 2004, 2005, 2006, 2007, 2008, 2009, 2010, 2011, 2012.

Produktionsort: Aksaray (Turkey). Wörth (Germany), São Bernardo do Campo (Brazil);

Sicherungs- und Relaiskasten in Mercedes-Benz Atego

Der Hauptsicherungs- und Relaiskasten befindet sich unten in der Instrumententafel auf der Beifahrerseite hinter einer Schutzabdeckung.

Sicherungs- und Relaiskasten in Mercedes-Benz Atego

Anordnung der Blockelemente in Mercedes-Benz Atego

  1. Ersatzsicherungen
  2. Hauptsicherungsfach
  3. Relais

Sicherungslayoutplan in Mercedes-Benz Atego

Sicherungslayoutplan in Mercedes-Benz Atego

Beschreibung

Leistungsschalter

  1. 10A Nebelschlussleuchte, auch am Anhänger
  2. 10A Instrumentenbeleuchtung/Schalterbeleuchtung, Scheinwerferreinigungsanlage, Leuchtweitenregulierung, Montageblock – Klemme 58
  3. 10A Zusätzliche Fahrtrichtungsanzeiger
  4. 10A Hubdachluke, 24 V Radio, Handbremse – Klemme 30
  5. 10-A-Arbeitsscheinwerfer, LSVA (Schwerlastgebühren basierend auf der Fahrzeugladekapazität) – Klemme 30
  6. 10A Reserve
  7. 15A-Montageblock – D+-Klemme
  8. 10A beheiztes Spiegelsystem
  9. 15A 24V Steckdosen
  10. 10A Digitaler Fahrtenschreiber, Kombiinstrument, Diagnosestecker – Klemme 30
  11. 20A Anhängersteckdose – Klemme 30
  12. 20A Anhänger-ABS-Stromversorgungssteckdose – Klemme 30
  13. 10A Innenbeleuchtung, Mautsystem – Terminal 30
  14. 10A Scheinwerferreiniger
  15. 10-A-Dreiphasengenerator, Getriebe, LSVA (Ladung für schwere Fahrzeuge) – Klemme 15
  16. 10A Nebenantriebe
  17. 20A Heizgebläse, Klimaanlage
  18. 5A Kombiinstrument, Radio, Telefon, Freisprecheinrichtung, Telefax – Anschluss 15R
  19. 10A Zigarettenanzünder
  20. 15A Schalterblock auf der Beifahrerseite
  21. 15A Schalterblock an der Fahrertür
  22. 10A Scheibenwaschanlage, Warnblinkanlage – Klemme 30
  23. 10A Abblendlicht rechts
  24. 10A Abblendlicht links
  25. 10A Fernlicht rechts
  26. 10A Fernlicht links, Kontrollleuchte zum Einschalten des Fernlichts
  27. 10-A-Rücklicht, Standlicht, linke Seitenmarkierungsleuchten, Anhängersteckdose, Mautsystem
  28. 10A Rücklicht, Standlicht, rechte Seitenmarkierungsleuchten, Anhängersteckdose
  29. 15A Getriebesteuerungssystem
  30. 10A Motorsteuerung – Klemme 15, Gefahrgutfahrzeuge (GGVSE): NOT-AUS-Notschalter
  31. 10A Schalterblock an der Fahrertür, Einstellung der Position der Außenspiegel, Abgasnachbehandlungssystemeinheit – Klemme 15
  32. 10A Allradantrieb, ESP®-System, zusätzliche Wasserheizung
  33. 10A Scheibenwaschanlage, Warnblinkanlage, Anhängersteckdose – Klemme 15
  34. 10A Bremslicht, Rückfahrlicht, Anhängersteckdose
  35. 10A Kondensationssensor, Stromversorgung Anhänger-ABS – Klemme 15
  36. 15A Zusätzliches Wasserheizsystem
  37. 10A Scheibenwaschanlage
  38. 10A Digitaler Fahrtenschreiber, Kombiinstrument, Airbag – Klemme 15
  39. 10A Hupe, Toll Collect, Diagnosestecker, FleetBoard®, Verteiler – Klemme 15
  40. 10A Differenzialsperrmechanismus
  41. 10A Sitzheizung

Relais

  • K3 ABS/BS/EPB deaktiviert
  • K4 Starter-/Batterieheizungsrelais
  • K5 D+
  • K6 Bremslicht
  • K7 Rückfahrlicht

Zusätzliche Abschnitte in Mercedes-Benz Atego

Zusätzliche Abschnitte in Mercedes-Benz Atego

Zweck

A1

  1. 10A Standheizungsuhr, FleetBoard®-System, Toll-Collect-System – Terminal 30
  2. 20A Zusatzheizung
  3. 15A Zentralverriegelung
  4. 15A Schließsystem mit komfortabler Bedienung
  5. Elektronisches 10-A-Bremssystem, Steckdose für tragbare Lampen – Klemme 15
  6. 15A 12V Steckdose
  7. 10A Spannungswandler 24V/12V, 8A/15A Spannungswandler 24V/12V, 15A
  8. 10A Zentralverriegelung / Schließanlage mit Komfortsteuerung, Funkfernbedienung, Retarder
  9. 10A Drucklufttrockner
  10. 15A-Verteiler – Klemme 30
  11. 15A Abgasnachbehandlungssystemeinheit – Klemme 30
  12. 10A Hydrobort
  13. 10A Getriebesteuerungssystem
  14. 10A Arbeitslicht, Retarder

A2

  1. 20A beheiztes Windschutzscheibensystem
  2. 10A Tagfahrlicht
  3. 10A beheiztes Windschutzscheibensystem
  4. 10-A-Getriebeölkühlsystem, Kühlbox / 25-A-Allison-Getriebeölkühlsystem
  5. 15A Elektronisch-hydraulische autonome Servolenkung – Klemme 30
  6. 10A Elektronisch-hydraulische autonome Servolenkung – Klemme 15
  7. 10A Zusatzscheinwerfer
  8. 10A Blinklicht
  9. 15A Elektronisches Bremssystem – Klemme 30
  10. 10A Telefon-/Navigationsbedienfeld, Mobiltelefon – Klemme 30
  11. 10A Reserve
  12. 10A Telefon-/Navigationsbedienfeld, Mobiltelefon – Klemme 15
  13. 20A beheiztes Windschutzscheibensystem
  14. 15A Elektronisches Bremssystem – Klemme 30

Außerhalb dieses Geräts können separate Sicherungs- und Relaiselemente installiert werden.

Manche Sicherungen haben nicht das übliche Aussehen, das Sie von Autos gewohnt sind, ihre Funktionalität ist jedoch dieselbe. Herkömmlicherweise können alle in schmelzbare und automatische unterteilt werden.

Zusätzliche Abschnitte in Mercedes-Benz Atego

Überprüfung der Sicherung

  1. Entfernen Sie die Sicherung mit einer Zange aus dem Modul und führen Sie eine Sichtprüfung durch.
  2. Wenn der Sicherungsdraht durchgebrannt ist, ersetzen Sie die defekte Sicherung durch eine Vorsicherung.
  3. Schalten Sie die Stromverbraucher ein und prüfen Sie deren Funktionsfähigkeit. Wenn die Sicherung erneut durchbrennt, lassen Sie die elektrische Ausrüstung von einer Fachwerkstatt überprüfen.

Überprüfung der automatischen Sicherung in Mercedes-Benz Atego

Wenn die automatische Sicherung auslöst, bewegt sich der Stift (4) in die Aus-Position (2).

  1. Entfernen Sie die automatische Sicherung vom Modul.
  2. Drücken Sie den Stift (4) in die Ein-Position (1).
  3. Drücken Sie die Entriegelung (3).
    – Bewegt sich der Stift (4) in die Aus-Position (2), ist die automatische Sicherung in Ordnung.
    – Wenn sich der Stift (4) nicht in die Aus-Position (2) bewegt, muss die automatische Sicherung ausgetauscht werden.
  4. Drücken Sie den Stift (4) in die Ein-Position (1) und setzen Sie den Leistungsschalter wieder ein.
  5. Schalten Sie die Stromverbraucher ein und prüfen Sie deren Funktionsfähigkeit. Sollte der Schutzschalter erneut auslösen, lassen Sie die elektrische Ausrüstung von einer Fachwerkstatt überprüfen.

Wenn Sie wissen, wie Sie das Material verbessern können, schreiben Sie in die Kommentare.

Dodaj komentarz

Twój adres e-mail nie zostanie opublikowany. Wymagane pola są oznaczone *

error: Inhalt ist geschützt !!